Menü
Die Residency ist aktiv
en /
[
DE
]
Atelierpräsentation
Keti Ortoidze
so care-fully
12. September - 18. Oktober 2020

Keti Ortoidze erforscht Kennzeichen sozialer Hierarchien und ungleicher Machtverhältnisse. Diese fortwährende Untersuchung taucht in zahlreichen ihrer Werke auf und ist gleichzeitig ein Ausgangspunkt für so care-fully, eine Studio-Präsentation neuer skulpturaler Arbeiten, die während Ortoidzes Residency in dem Raum entwickelt wurden, in dem sie nun auch ausgestellt sind.

Ausgehend vom Werk der unzureichend anerkannten Designerin Eileen Gray zitiert Ortoidze zwei ihrer Entwürfe: die Armlehne des Non Conformist Chair sowie einen weniger bekannten Nachttisch. Fünf skulpturale Werke sind an der Wand befestigt. Aus der Entfernung kaum wahrnehmbar, scheinen sie über dem Boden zu schweben. Dabei verstärken ihre reflektierenden Oberflächen den Eindruck schwereloser Formen, ganz so als wären sie an Wände geworfene Schatten.

In diesem Spannungsfeld stellt Ortoidze unerwartete Gegenüberstellungen vor: Die Tische tragen Objekte in Form von historischen, in durchsichtiges Harz gegossenen Bade-Clogs. Traditionell aus kostbaren Materialien gefertigt, zeichneten sich die frühen Badeschuhe durch ihre unterschiedlich hohen Plateausohlen aus, die direkt mit dem sozialen Status ihrer zumeist männlichen Träger korrespondierten. Die transparenten Pendants von Ortoidze wiederum umschließen gefundene Materialien: Stoffstücke und einen Dartpfeil. Die Oberfläche einer der Armlehnen weist einen kleinen kreisförmigen Einschnitt auf, in dessen Innerem sich eine Uhr befindet, die in einem flachen Becken mit georgischem Heilwasser badet. Die provozierenden Kombinationen, von Ortoidze sorgfältig zusammengestellt, bleiben geheimnisumwoben und erlauben es den Betrachtenden, den scheinbar disparaten, aber hoch aufgeladenen Objekten und Materialien subjektive Lesarten zuzuschreiben.

Ehemals in Residence Mehr erfahren